Get Adobe Flash player

 

Ehrung mit silberner Verdienstmedaille

Als erster Fanclub überhaupt wurden wir auf der Mitgliederversammlung mit der silbernen Ehrenmedaille ausgezeichnet. Unter dem Bild von der Ehrung ist dazu der bericht aus dem Schwarzwälder Boten vom 20.10.2015 zu lesen. Wir wurden vorallem für unser soziales Engagement und unsere langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet.

media media_0c557fd6-7b6f-4b05-ab1c-aeb3feeaf827_normalized

 

Bei der Mitgliederversammlung im Mittelpunkt (von links): Benedikt Storz, Bernd Wondratschek, Gregor Traber, Jürgen Sundermann, Hermann Ohlicher und Bernd Wahler.

Foto: Lungwitz

Villingendorf/Stuttgart. Der VfB-Stuttgart-Fanclub Villingendorf bekam bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten die Verdienstmedaille in Silber vom VfB Stuttgart verliehen.

 

Als ältester VfB-Fanclub gehören die Villingendorfer in vielerlei Beziehung zum Adel im Umkreis des traditionsreichen Stuttgarter Vereins. Gegründet wurde der Fanclub am 5. Januar 1977, er gilt in VfB-Kreisen seit dem 4. November 1991 als offizieller VfB-Fanclub. Bereits seit 30 Jahren, seit 1985, organisieren die Villingendorfer jährlich ein soziales Preisbinokel, dessen Reinerlös an soziale Einrichtungen in der Region gespendet wird. Vom VfB-Fanclub waren Benedikt Storz (Vorsitzender), Christoph Jung (Stellvertreter des Vorsitzenden) und Birgit Hengstler (Schriftführerin) sowie Armin Grimm, Dieter Lungwitz und Sebastian Müller in der Porsche-Arena anwesend.

Überreicht wurde die Verdienstmedaille in Silber an Benedikt Storz von Hermann Ohlicher (Mitglied der Mei­stermannschaft von 1984).

Der VfB-Fanclub befand sich in illustrer Gesellschaft. Auf dem Podium versammelten sich schließlich mit Benedikt Storz die Herren Bernd Wondratschek (seit 1954 Mitglied der Hockeyabteilung und bis 1971 aktiver Spieler), Gregor Traber (Deutscher Meister 2015 über 110 Meter Hürden mit persönlicher Bestleistung und Halbfinale bei der Leichtathletik WM in Peking 2015), Jürgen Sundermann (der "Wundermann", Aufstiegstrainer von 1977), Hermann Ohlicher (Spieler der Meistermannschaft von 1984) und Bernd Wahler (Präsident des VfB Stuttgart).

Die Verdienstmedaille in Gold bekamen außer Sundermann (75 Jahre) der ehemalige Meistertrainer Helmut Benthaus (1984, Trainer von 1982 bis 1985, 80 Jahre) und Asgeir Sigurvinsson (Deutscher Meister 1984, 241 Pflichtspiele für den VfB, 60 Jahre).